"Initiative bibeltreue Gemeinden" - Die Leitung von Betanien versucht Hauskreise und Versammlungen ohne Gemeindebindung durch Dirk Noll zu infiltrieren.

Anstatt Geschwister, die eigene, unabhängige Gemeinschaften und Versammlungen durchführen wollen, in Ruhe zu lassen oder zumindest mit gesunder Lehre versorgen zu wollen, wie ich es mit meiner Seite versuche, versucht man sie zu infiltrieren und zurück in das Gemeinde-e.V.-System zu führen. Dazu kommt auch noch, das man natürlich Werbung machen will und seine Bücher dadurch besser verkaufen will. Schlimm ist, das der irrende Bruder Hans-Werner Deppe u.a. John Piper und John McArthur fördert, welche beide Verführer sind und für den Vatikan/Freimaurer arbeiten. Dazu kommt auch noch, dass die UdH-Irrlehre durch den Betanien-Verlag gefördert wird und auch Bibelfälschungen verbreitet werden. Es geht um den Artikel "Initiative bibeltreue Gemeinden":

Hier kann man gut sehen, wie geschickt versucht wird, Geschwister zurück in das e.V.-System zu ziehen. Dirk Noll schreibt hier, dass die Gemeinde Jesu trotz Abwärtsentwicklung beständig durch den Heiligen Geist erneuert und auf das Wort ausgerichtet wird, aber es ist anscheinend nicht genug. Diese kleinen, unabhängigen Gemeinden müssen schließlich wieder abhängig werden! Man möchte früher oder später wieder einen Verein aus ihnen gründen. Jesus Christus hat aber nie irgendeinen Verein gegründet und die ersten Geschwister haben sich unabhängig vom Staat und seiner Erlaubnis versammelt. Dirk Noll hat ca. 4 Jahre an der "Akademie für reformatorischen Theologie" studiert und dort wird ganz klar und unabdingbar eine "Gliedschaft in einer evangelischen Gemeinde" als Voraussetzung für ein Studium gesetzt:

Für die ART wird auch auf www.Betanien.de geworben:

Komisch ist, dass im Bewerbungsbogen der ART nicht von einem "Ältesten" die Rede ist, sondern von einem "Pfarrer", was ja typisch für die ev. bzw. luth. Landeskirche ist. Damit verbunden wird auch höchstwahrscheinlich die Kindertaufe an dieser Akademie gelehrt, wo man auch nur nach Titeln und Anerkennungen schielt:

Also ich denke, um mich kurz zu wiederholen, es ist ganz klar, welche Absicht hinter dieser Initiative steckt: Diejenigen, die aufgrund ihrer Wachsamkeit sich von einer irrenden Gemeinde (bzw. einem e.V.) getrennt haben, weil sie eben das Wort Gottes ernst nehmen wollen, will man wieder infiltrieren und sie früher oder später wieder als (diesmal) "bibeltreue Gemeinde e.V." gründen und nebenbei ihnen das Material vom Betanien-Verlag "andrehen", samt den Bibelfälschungen, Irrlehren und Irrlehrern. Ich weiß natürlich, das der Betanien-Verlag auch gute Aufklärungen bietet, aber sie verschließen gerade den meisten dadurch die Augen, sodass sie denken, dass der Rest vom Betanien-Verlag auch gut sein müsste, was er aber nicht ist! Hier spielt leider das Geld wieder eine große Rolle. Man muss ja schließlich den Verlag irgendwie über Wasser halten können und dazu sind dann viele Bücher, die eigentlich alle kostenlos sein müssten, und (leider beliebte) Bibelfälschungen unabdingbar. Das alles ist natürlich traurig und meine Aufklärungsarbeit macht mir nicht immer Spass, aber auf solche (unbiblischen) Irrwege muss trotzdem hingewiesen werden.

Hier sieht man wieder, wie geschickt Dirk Noll versucht, den unabhängigen Leser einer Hausgemeinde zu locken. Diejenigen, die unabhängig sein wollen, werden automatisch solche Fragen, die er hier stellt, beantworten können. Es sind keine irrenden Schafe, die nicht mehr wissen wohin, sondern es sind gerade diejenigen, die noch wachsam sind bzw. sein wollen. Sie werden automatisch herausfinden wollen, wer das Wort auslegen, predigen oder das Abendmal austeilen darf. Ob eine Gemeindeordnung notwendig ist und wie diese aussehen soll. Und wie man mit verschiedenen Lehrauffassungen umgehen soll. Aber was genau ist damit gemeint? Etwa, dass man u.a. die unbiblische, katholische Kindertaufe tollerieren sollte? Ist das etwa eine bibeltreue Basis? Natürlich werden auch andere Fragen gerne beantwortet, aber das ist alles sinnlos, denn wer die Bibel hat, sie liebt und den Glauben verteidigen und ausleben will, der wird früher oder später selbst auf die Antworten stoßen.

Hier tauchen leider bereits die ersten Lügen auf. Wie können sie sich für die Bibeltreue einsetzen, wenn im Betanien-Verlag Bibelfälschungen verkauft werden, welche ebenfalls die Bibelkritik unterstreichen? Gerade auch dadurch wir der biblische Glaube an das Wort Gottes zerstört. Vergleiche bitte z.B. Johannes 7, 8 mit der Schlachter 2000 und der revidierten Elberfelder, welche Jesus Christus darin zu einem Lügner macht. Das ist nur ein Beispiel von (sehr) vielen, welches die Irrtumslosigkeit der Bibel leugnet.

Weiter steht geschrieben, dass eine "interkonfessionelle und interreligiöse Ökumene" abgelehnt wird, welche durch eine menschlich organisierte Einheit begründet wird. Ist der e.V. aber nicht auch eine menschlich organisierte Einheit! Wieso dieser Wiederspruch? Vorne wird die Tür zugeschlossen, aber die Hintertür wird offen gelassen. Wer ein Verein gründet, unterordnet sich automatisch dem (antichristlichen) Staat, welcher früher oder später dem bald kommenden Antichristen unterordnet werden wird. Dazu kommt, dass man weltliche Maßstäbe übernehmen muss, die gegen die Gebote Christi stehen (deshalb entsteht auch oft der Machtmissbrauch durch Älteste, wegen dem gerade viele austreten und unabhängig bleiben wollen). Und als letztes kommt wieder die Gefahr, auf diesem Weg in die Ökumene eingeführt zu werden, indem man sich einem Dachverband wieder anschließt und dieser wiederum der Evangelischen Allianz angeschlossen werden könnte usw..

Hinzu kommt, dass die ART, auf welcher Dirk Noll studiert hat, durch eine vertragliche Kooperation mit der "University of the Free State, Bloemfontein - UFS" verbunden ist, um einen international anerkannten Master-Abschluss verleihen zu können (siehe hier). Ein Master-Abschluss ist ein Abschluss, der die Person zu einem Anti-Christen macht, weil er sich selbst jetzt "Meister der Theologie" nennt, welcher nur Jesus Christus war und es verboten hat, sich Meister nennen zu lassen:

Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen, denn einer ist euer Meister, der Christus; ihr aber seid alle Brüder. (Matthäus 23, 8)

Aber das kommt alles vom Vatikan, welcher alle Universitäten auf der ganzen Wert kontrolliert und durch welchen auch überhaupt die ersten Universitäten auf der Welt gegründet wurden. Das ist alles unbiblisch und gottlos! Und die Christen haschen diesem weltlichen Ruhm nach und hecheln nach Titeln, um in der Welt damit anerkannt sein zu wollen. Damit verspielen sie aber früher oder später ihr Heil, weil sie sich dadurch immer mehr von Jesus Christus entfernen und sich selbst zu einem Anti-Christen machen. Wie kann ein Dirk Noll von "Bibeltreue" und der "Kritik an der Ökumene" sprechen, wenn er selbst (auf Umwegen) zu ihr zurückführt und auf einer Akademie war, welche mit der UFS vertraglich zusammenarbeitet, die u.a. gottlosen Menschen wie der extrem arroganten und selbstverliebten Oprah Winfrey und dem Vatikan-Diener und Freund vom Dalai Lama Archbishop Desmond Tutu ehrenwerte Doktortitel verleiht (siehe hier)? Und kann es gut möglich sein, dass der Chef der ART, Prof. Dr. J.W. Maris (siehe hier - beim Händeschütteln) mit dem Freimaurertum in Verbindung steht?

Und was ist u.a. mit Dr. Bernhard Kaiser, welcher ca. 5 Jahre Dozent an der ART war und sich hier als Irrlehrer entpuppt, welcher die Irrtumslosigkeit der Bibel anzweifelt und u.a. dadurch der Autor ("jo") dieses Artikels verunsichert wurde und am Glauben Schiffbruch erlitten hat und es jetzt mit ihm viel schlimmer geworden ist als es vorher war? Es kann natürlich auch sein, dass der Autor nie wiedergeboren war. Achtung, dieser Artikel wurde verfasst, als er noch Dozent in der FTH Gießen war, ebenfalls ein Bibelfälscher-Verein, voll mit Pharisäern. An dem Artikel kann man gut sehen, was für Irrlehrer und Verführer diese "Gelehrten" eigentlich sind und das sie in Wahrheit überhaupt nicht an die Irrtumslosigkeit der Bibel im wahrsten Sinne des Wortes glauben, sondern nur LÜGEN!

Ok, dann wird noch auf die charismatische Schwärmerei eingegangen, welche nicht schwer zu durchschauen ist. Und zuletzt schreibt er, dass sich Evangelisation und Gemeindebau an den biblischen Vorgaben orientieren muss. Somit hat er sich selbst wiederlegt, denn seine Absicht orientiet sich nicht an den biblischen Vorgaben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Andre (Sonntag, 06 Januar 2013 08:01)

    Interessant ist auch, dass Betanien auf seiner Webseite in den Links zu "Herescope" linkt. Herescope ist von Jewel van der Marwe, einer langjährigen Missionarin der pfingstlerischen Assemblies of God. Jewel hat mehrere Discernment Konferenzen in den USA abgehalten, zu denen sie auch Sir Anthony Buzzard eingeladen hat. Buzzard hat 1996 den Templeton Prize for Progress in Religion erhalten, neben Mutter Theresa und Billy Graham und anderen.
    Warum linken die zu dieser Seite? So viele andere Links sind dort auch nicht, als dass man ein Versehen annehmen könne.

  • #2

    Andre (Sonntag, 06 Januar 2013 19:29)

    Ich wette mit Dir, dass die sogar so geschickt sind und vorher verdeckte Agenten in die Hauskreise einschleusen, um schon mal ein Profil zu erstellen, wie man am besten mit ihnen umgeht. Danach kommt vielleicht noch ein Neuer oder Zwei zu dem Hauskreis hinzu (auch eingeschleust), die dann (wenn sie etwas Vertrauen erworben haben) der Hausgemeinde diesen Dienst vorschlagen. So nach dem Motto: "Ich habe da was ganz tolles im Internet gefunden, sollen wir uns nicht mal nähere Infos holen?"

    Das dient alles noch einem weiteren Zweck: Schafe auseinandertreiben. Denn es werden sich irgendwelche Menschen in den Hauskreisen finden, die diesen Dienst attraktiv finden. Daraus entsteht Streit und so werden diese Menschen wiederum auseinander getrieben.

    Das ist alles ein ganz deutliches Zeichen was die Agenda ALLER organisierten Gemeinden ist: sie bereiten auf Hochtouren die Ankunft ihres Messias vor.

    Ich bin schon auf die Gesichter gespannt wenn verkündet wird: Die Dominionisten hatten Recht, es gibt keine Vorentrückung, und der Präterismus hat gestimmt, alle Prophetien sind erfüllt, hier ist der Christus, betet ihn an !

    Der hegelsche dialektische Prozess (jemals mit befasst?) befindet sich im Endstadium. Erst alles schwammig machen und am Ende ne Lüge als einzige Wahrheit verkündigen. Genau so wird´s kommen.

    Dann werden sie uns an die Gerichte ausliefern, und an die Synagogen - sehr interessant, warum steht da Synagogen? Das hat mit dem so genannten 3 beinigen Stuhl zu tun. Das wirst Du sicherlich kennen (Peter Drucker). Bislang habe man versucht mit staatlicher Macht und wirtschaftlicher Macht Frieden auf Erden zu bringen. Nun aber fehle der dritte Teil des Ganzen - Kirchen, Moscheen und Gemeinden (man nennt es auch Kommunitarismus, vorangetrieben von Amitai Etzioni und - wer hätte es gedacht - Rick Warren)

    Darum soll jetzt jeder seinen Platz im kommunitaristischen System finden (Purpose Driven Life - find God´s dream for you). Wenn das einmal implementiert wird werden die Anbetungsstätten als kommunale Überwachungszentralen umfunktioniert, von wo aus interreligiös die Einhaltung der weltweiten Friedensmission gesteuert wird.

    Sie werden auch an unserer Tür klopfen - und uns an die Synagogen ausliefern - zur Befragung, warum wir nicht mitmachen wollen, beim Weltfrieden.

    Darauf läuft alles hinaus.

  • #3

    Ralf Neußer (Donnerstag, 24 Januar 2013 16:03)

    Ein Ratschlag für die Gemeinde
    der Heute noch,in unsere Zeit passt:C.H.Spurgeon
    »Wir brauchen nicht
    nur die jungen heißblütigen
    Männer, die Gott uns immer
    schicken möge, denn sie tun für
    uns einen unschätzbaren Dienst,
    ohne den wir nicht auskommen
    können, aber wir brauchen auch
    die ruhigen, beharrlichen, gut
    disziplinierten, erfahrenen Herzen
    von Männern, welche die
    Wahrheit Gottes aus Erfahrung
    kennen und an dem festhalten,
    was sie in der Schule Christi
    gelernt haben.

  • #4

    Patrick (Sonntag, 27 Januar 2013 00:22)

    @ Ralf Neußer

    Hallo Ralf.
    Sei bitte vorsichtig mit Zitaten von Spurgeon, mögen sie noch so biblisch klingen, denn das könnte Menschen auf die Idee bringen, dass Spurgeon biblische Lehren verbreitet hat.
    Leider lehrte Spurgeon, dass der Calvinismus DAS Evangelium sei, was meiner Meinung nach extrem gefährlich und unbiblisch ist...

    Ein anderer bekannter Lehrer, nämlich Luther lehrte, dass man durch die Wassertaufe gerettet wird, was ebenfalls unbiblisch und absolut gefährlich ist! So gibt es viele angeblich "dem Wort Gottes treue" Irrlehrer!

    Diese genannten Irrlehren sind keine "Kleinigkeiten" ! Durch sie kamen schon viele zu Fall!

    Zitiere lieber Jesus oder die Apostel, oder Geschwister die im Wort stehen. :-)

  • #5

    Ralf Neußer (Montag, 28 Januar 2013 22:45)

    @Patrick

    Hallo Patrick,

    danke das du mich, darauf hingewiesen hast.
    Du hast recht,mit Zitaten,von wem man zitiert.Der Hintergrund war,der Gedanke,das es auf Michael Ott bezogen war,mit der Hoffnung, das er zum nachdenken kommt.Allgemein sind mir solche Menschen hier und da auch begegnet,die rabiat um sich schlagen,wenn es um Aufklärung geht.Solche Menschen machen mehr kaputt als es recht ist.Es ist ja nicht alles falsch was er schreibt,aber leider stückweise verbittert.
    Auf deinen Kommentar zurück zukommen,jetzt wenn ich ihn lese,habe ich lernen können die Gefahren,die du beschrieben hast,Paul hatte auch etwas dazu geschrieben am 1.7.12,
    wird mir klar,besser darauf zu achten von wem ich zitiere,wenn überhaupt noch,so wie du es erläutert hast,aus der Bibel zitieren ist immer noch das Beste!

    Grüße Ralf

  • #6

    Patrick (Montag, 18 Februar 2013 20:40)

    @Ralf

    Die Sache mit Michael tut mir leid.

    Es gibt halt Menschen die sich nicht belehren lassen können, aus welchen Gründen auch immer, und Ihr Handeln als vom Heiligen Geist geleitet begründen. Da sind dann immer die anderen schuld...
    Wer kennt das nicht? Seid mal ehrlich. Unser Fleisch will das doch so.

    Die Bibel sagt aber, das die Früchte des Heiligen Geistes: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Glaube, Sanftmut und Keuschheit sind.
    Die Früchte des Fleisches aber sind: Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Unzucht, Abgötterei, Zauberei, Feindschaft, Hader, Neid, Zorn, Zank, Zwietracht, Rotten, Haß, Mord, Saufen, Fressen und dergleichen.

    ...Das sollten wir alle in Erinnerung behalten!

    Frieden euch
    Patrick

  • #7

    S.Bernd (Freitag, 27 September 2013 12:30)

    Eine Anmerkung zum Eintrag von Patrick (18.02,2013-09-27
    Werter Patrick
    Es heißt (Gal.5.22) die Frucht des Geistes ! (Siehe auch Epheser 5,9!) Nicht Früchte! Vers 16 wandelt im Geist, so werdet ihr die Lüste des Fleisches nicht vollbringen und offenbar sind die Werke (nicht Früchte) des Fleisches
    Da kein Mensch die ganze Palette der aufgezählten Tugenden abdeckt, die der Geist schenkt (meiner Meinung nach war es nur der Mensch Jesus Christus), ist bei Früchten eher ersichtlich sich einige herauszupicken und entsprechend zu leben .Es genügen ja die ersten 3: Liebe, Freude, Friede
    Oder sonst eine leicht zu lebende Auswahl, ganz nach Charakter
    Daß es das Wirken des Heiligen Geistes ist, ist das Entscheidende!
    Heute würde man noch die Toleranz hinzufügen und die Freigiebigkeit
    Die in Gal. 5,19ff aufgelisteten Werke des Fleisches sind wie die Glieder einer Kette aneinandergereiht und so ergibt sich das Eine aus dem Anderen Ehebruch ist eine Folge von Hurerei und Unzucht verunreinigt den Leib. Das gleiche Ineinandergreifen kann man bei den nachfolgenden Aufzählungen nachvollziehen.