Johannes Reimer war früher mein Vorbild und wir kennen uns auch persönlich. Aber weil er heute u.a. die Emerging Church Bewegung in Deutschland fördert und seine "Anhänger" bewusst in die Ökumene treibt, deshalb muss vor ihm bereits sehr deutlich gewarnt werden.

Da er sehr viel Einfluss in vielen (russland-deutschen) Gemeinden hat, ist er um so gefährlicher geworden, da viele ihm blind folgen (so wie ich früher) und nicht erkennen können, das er sie zum Vatikan (Hure) führt und somit ins Verderben.

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk (Johannes aber sagt: Geht mit mir mit zu ihr!), damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt! (Offb. 18, 4)

Johannes ist ein Fuchs und weiß ganz genau was er tut. Er weiß, wie er seine Masken und wann zu wechseln hat, damit die Zuhörer einen allzu positiven Eindruck von ihm haben, um sie beeinflussen zu können. Gerade bei Russland-Deutschen weiß er sehr wohl, mit welchem (frommen) Vokabular er sie alle ködern und verführen kann. Er hat auch kein Problem damit, bewusst zu täuschen und zu lügen, wenn es darum geht, sein frommes Gesicht gerade vor russland-deutschen Gemeinden zu wahren, welche er krampfhaft zu verändern versucht, indem sie "weltfreundlich", ökumenisch und lauwarm werden sollen, also besser gesagt: transformiert.

Hier seine Stellungnahme zu den Vorwürfen gegen ihn, wo er schon beim 1. Punkt bewusst lügt und verwirrt: http://hrichert.de/2008/zu-den-lugen-uber-johannes-reimer/ - Veröffentlicht von Helmut Richert, der es natürlich nicht sein lassen konnte, im Vorwort seine "Geisterfülltheit" und theologische Sichtweise gleich allen Kritikern kundzutun. Er ist ein eifriger Nachfolger des gefährlichen und falschen Propheten Greg Violi.

Mit seinen Titeln hat sich Johannes Reimer selbst erhöht. Und je höher man kommt, um so tiefer wird Gott einen in Verblendung fallen lassen. Es spielt überhaupt keine Rolle, was er bereits alles auf die Beine gestellt hat, wenn man sieht, dass er alle Gemeinden, die er gegründet hat und Menschen, welche er insperiert hat, dann am Ende in den Abfall und in die Hände des Antichristen verführt werden (durch Ökumene, Emerging Church Bewegung usw.). All sein Handeln und seine frommen Predigten und Seminare und Dämonenaustreibungen haben dann keinen Wert, denn die Menschen werden wegen ihm den Glauben an Jesus Christus am Ende wieder verlieren. Es sei denn, sie wachen auf und trennen sich bewusst von ihm und seinen Wegen.

Dokumente / Textdateien

Links

Mp3-Dateien

Artikel

Andre: Logos und Rhema - Eine Aufklärung über Johannes Reimer

Dieser Vortrag ist sehr wichtig um zu verstehen, wie gefährlich Johannes Reimer eigentlich ist und wie erfolgreich er es schafft, junge Christen in die Ökumene und den Okkultismus zu verführen. Er ist von Bruder Andre verfasst worden. Bitte lade dir die beiden Vorträge hier herunter, höre sie dir an und verschicke die beiden Links für den direkten Download an Freunde und Verwandte, welche Johannes Reimer kennen bzw. auch nicht.

Kritik von einer Person: (31.12.2012)

Also Paul, hat dieser Andre nichts besseres zu tun als die Vorträge von Joh.Reimer runterzuladen und zu analysieren? Vor allem fallsch zu verstehen? Ich will jetzt nicht Joh.Reimer verteidigen, aber ich find das alles nur quatsch. Er macht aus einer Fliege einen Elefanten. Anstatt ihn selbst anzurufen oder ihn zu treffen und über diese Themen mit ihm direkt zu sprechen, verbreitet er irgendwelche Infos, die wage Grundlagen haben. Ich find das alles nur quatsch. verbreitet doch lieber die Botschaft von Jesus!

Antwort von Andre: (01.01.2013)

Liebe *****,

ich bin Andre ****, der die Nachricht aufgenommen hat. Ich will versuchen, Dir kurz mitzuteilen, warum es mich bewegt hat so etwas aufzunehmen:

Es ist Schade, dass Menschen denken, wenn Menschen wie ich etwas beleuchten oder aufdecken, dass wir eine Person in ein böses Licht zu stellen suchen. Glaube mir, es erfordert sehr grossen Mut so etwas zu tun, da man grösstenteils auf Ablehnung, Wiederstand und Anschuldigungen stösst. Mit Mut überwinde ich das aber, weil ich mir der Gefahr bewusst bin, die eine Aufforderung "auf eine innere Stimme zu hören" verursacht. Ich weiss es, weil ich es selbst erlebt habe. Es treibt in den psychischen Ruin.

Die Verheissung die Stimme Gottes hören zu können wirft nämlich bald die Frage auf, wann es "Gottes Stimme" ist und wann meine eigenen Gedanken. Glaube mir, ich bin der erste, der sich danach sehnen würde Jesus Christus zu sehen oder zu hören, und ich will garantiert keinem so ein Erlebnis vorenthalten oder Menschen mit Dreck bewerfen. Das Traurige und das Gefährliche ist, dass Du bald nach Deinen Zweifeln (von solchen "Lehrern") damit konfrontiert wirst, dass auch der Teufel zu Dir redet. Nun hast Du schon 3 Stimmen in Deinen Gedanken, die Du nicht unterscheiden kannst. Mir hat damals niemand geholfen aus dieser Misere herauszukommen. Stattdessen wurde ich von "christlichen" Führungspersonen noch dazu ermutigt einen Sinn über mehrere Jahre dafür zu entwickeln, wann´s Gott ist, wann ich selbst, wann der Teufel.

Das alles hat mich kaputt gemacht, und weil ich heute weiss, woher diese Lehre kommt fühle ich mich davor Verantwortlich über sowas aufzuklären. Johannes Reimer kenne ich selbst von früher und ich weiss, dass er so etwas aus Überzeugung lehrt, was auch immer sein Motiv sei.

Verstehst Du? Ich stehe einmal vor Jesus Christus, und das alleine. Wir alle stehen alleine vor ihm, und in diesem Moment wird er mich fragen, warum ich niemanden gewarnt habe, wenn ich doch eines besseren belehrt gewesen bin. Ich lasse also niemanden ins offene Messer laufen, und die Bibel ist dabei auf meiner Seite, und wenn Du die Bibel kennst, dann wirst Du mich recht geben müssen. Also habe ich zwei Motive: Gottesfurcht und die Hoffnung jemandem den seelischen Krieg ersparen zu können, durch den ich gegangen bin.

Übrigens fing bei mir dieses Problem 2005 an, weil ich eben diese Predigt von Johannes Reimer gehört, und ihr geglaubt habe. Ich weiss also wovon ich rede.

Ich verstehe Deine Anschuldigungen aber nicht, denn ich verteidige eine Person - Gott, und ich versuche zu helfen: einem Menschen, oder mehreren. Denkst Du ich weiss nicht welche Reaktionen sowas hervorruft? Ich kenne das seit vielen Jahren, seitdem ich mich getraut habe zu reden, und ich habe viel mehr, worüber ich reden will und muss.

Ich kann Dir beweisen, dass ich durch ein jahrelanges tiefes, sehr tiefes Tal im Leben gehen musste, gekennzeichnet durch Krankenhausaufenthalte, Einsamkeit, tiefer Depression, Tränen und Isolation. Das hat keinen Spass gemacht, und ich habe auch keine Rachegelüste, aber ich werde es nicht länger hinnehmen, dass bestimmte Menschen verkündigen dürfen was sie wollen, dafür auch noch auf Konferenzen bezahlt werden, sowas "Jüngern" auf den Weg mitgeben, dafür Applaus ernten und am Ende noch von unwissenden Menschen verteidigt werden. Dafür bin ich zu alt, ich bin kein kleines Kind mehr.

Ich befinde mich mich im Krieg, und den führe ich mit Waffen. Da der Krieg geistlicher Natur ist bin ich darauf angewiesen geistliche Dinge zu prüfen, und dafür ist die Bibel da.

Errette, die zum Tod geschleppt werden, und die zur Schlachtbank wanken, halte zurück!  Wenn du sagen wolltest: »Siehe, wir haben das nicht gewußt!« – wird nicht der, welcher die Herzen prüft, es erkennen, und der auf deine Seele acht hat, es wahrnehmen und dem Menschen vergelten nach seinem Tun? (Sprüche 24:11-12)

Ich führe einen Krieg, und ich kämpfe um Menschen. Wenn Du auf eine Gottesstimme hörst, dann frag ihn jetzt bitte, ob ich am gleichen Abend der Aufnahme geweint habe, weil ich an die verzweifelten alten Menschen aus eurem Gemeinden (oder ausserhalb) gedacht habe, dass ich mir gewünscht habe, dass Menschen Hoffnung fassen. Und wenn Du mir glaubst, dass ich das getan habe (und: ja, das habe ich), dann erkläre mir, warum es für Dich "aus eine Mücke einen Elefanten machen" ist.
Das ist keine Mücke, sondern Menschen beginnen es (sogar als Heilsnotwendig) anzusehen, irgendeine Stimme in sich zu hören. Das ist was sehr Grosses, denn eine Stimme gibt Anweisungen, was zu sagen, was zu tun, was zu denken, vor allem wenn es nun wirklich der allmächtige Gott sein soll.

Mir fehlt jegliches Verständnis dafür, denn ich überwinde mich zu etwas aus Furcht, weil ich weiss, dass eine Verführungswoge um diese Erdkugel kreist, und zwar sehr subtiler Natur. Solltest Du das ablehnen und nicht glauben, dann frage ich mich wieso.

Um das ganze Abzurunden ist doch im Endeffekt eins deutlich: Ein Johannes Reimer scheint einen anderen Geist zu verkündigen als ich. Für mich deckt sich da rein gar nichts. Somit ist die letzte Konsequenz für Menschen, die die Wahrheit meiner Aussage als Lüge hinstellen, dass ich von einem bösen Geist getrieben werde, nicht aber Johannes Reimer. Somit werden Menschen wie ich als Verführer abgestempelt, aber mal ganz im Ernst: die einzige Anschuldigung an mich kann dann sein, dass ich es Menschen vorenthalten wolle Gottes Stimme zu "erleben". Das ist dann die Verführung, die von mir ausgeht, dass ich Leute von "Stimmen im Kopf" ablenken, und auf das geschriebene, gültige Wort verweise. Ich sehe da nicht antichristliches drin.

Glaub mir, ich habe einen scharfen Sinn, und den habe ich eben weil ich die Bibel viel gelesen habe. Darüber hinaus bin ich seelisch misbraucht worden in einem weitaus höheren Ausmass als diese 2 Nachrichten es wiederspiegeln mögen, und ich kann Dir sagen, dass ich sehr viel geweint habe, nicht jedoch aus charismatische Erlegenheit
über mystische Erlebnisse, sondern weil mich eben das in die Einsamkeit gedrängt hat, dieser Dienst, und dass eben die Menschen, für die ich das eigentlich tue nichts besseres zu tun haben als mir ihren Hass entgegenzustellen, womit ich nicht explizit Dich ansprechen will.

Bin ich also euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit sage? Sie eifern um euch nicht in edler Weise, sondern wollen euch ausschließen, damit ihr um sie eifert. (Galater 4:16-17)

Warum sollte sich denn die Welt verändert haben zwischen früher und heute? Meinst Du allen Ernstes, dass zu Jesu Zeiten die Verkündiger Gottes in Ehren gehalten wurden und an Universitäten unterrichtet haben? Was ist mit den Propheten, und wie haben die Leute auf sie reagiert? (ohne mich als Prophet zu bezeichnen, bitte). Nein, es hat sich rein gar nichts geändert und es ist mehr als traurig, dass uns ein Buch mit fast 1000 Seiten gegeben ist, wo im Grunde genommen die Geschichte permanent wiederholt wird. Warum ist das alles so schwer zu begreifen für Menschen wie Dich?

Doch gleichwie damals der gemäß dem Fleisch Geborene den gemäß dem Geist Geborenen verfolgte, so auch jetzt. Was aber sagt die Schrift? »Treibe die Magd hinaus und ihren Sohn! Denn der Sohn der Magd soll nicht erben mit dem Sohn der Freien« (Galater 4:29-30)

Also bitte denk wenigstens mal drüber nach, wieso wohl ein Mensch wie ich so etwas aufnehme. Ich erbitte mir dann aber auch die Ehre, dass Du den noblen Gedanken durchdenkst, dass Du mir das gewährst, etwas Edles tun zu wollen, einen Menschen zu erretten, jemandem das Leid ersparen zu wollen, durch was ich gegangen bin. Finde also bitte in Deinem Denken auch Aspekte für mich.

Und zum Schluss: Ich werde mich niemals mit Johannes Reimer an einen Tisch bei ner Tasse Kaffee setzen. Ich kenne ihn und er kennt mich. In seinen Augen sind Menschen wie ich geistlich irre und nicht Ernst zu nehmen. Das ist sein Bier, auch er steht irgendwann von Jesus Christus und beugt das Knie. Auch wenn Aussenstehende das nicht erkennen mögen, so weiss doch ich, dass in mir ein anderer Geist wohnt als ich Johannes Reimer. Das ist traurig, aber es ist wahr.

Ich ermahne euch aber, ihr Brüder: Gebt acht auf die, welche Trennungen und Ärgernisse bewirken im Widerspruch zu der Lehre, die ihr gelernt habt, und meidet sie! Denn solche dienen nicht unserem Herrn Jesus Christus, sondern ihrem eigenen Bauch, und durch wohlklingende Reden und schöne Worte verführen sie die Herzen der Arglosen. (Römer 16:17-18)

Gruss
Andre ****

Links für den Direktdownload seiner beiden Vorträge:

 

Andre, Logos und Rhema - Eine Botschaft an junge Erwachsene Christen 1_2:

https://www.4shared.com/download/5a_A5Vyo/Andre_Logos_und_Rhema_-_Eine_B.mp3?tsid=20140126-003400-1d40ecee

Andre, Logos und Rhema - Eine Botschaft an junge Erwachsene Christen 2_2:

https://www.4shared.com/download/K05X2DUT/Andre_Logos_und_Rhema_-_Eine_B.mp3?tsid=20140126-004607-41caf1d1

Johannes Reimer: "Allah - Gott der Bibel"

Ist "Allah" der Gott der Christen? Der Gott der Bibel?

Diese Predigt in Form einer "Powerpoint" erläutert anhand von Bibelstellen und Suren des Korans welche Unterschiede zwischen dem Gott der Bibel und Allah bestehen. Sie klärt auf, dass es sich hauptsächlich um einen Unterschied des Begriffes handelt, nicht aber um einen Unterschied des Wesens Gottes.

Diese Powerpoint soll eine Hilfe für all die Leute darstellen, die sich mit dem Thema des Islam und Christentums auseinandersetzen wollen und womöglich Hilfen für eine Andacht oder eigene Predigt benötigen.

Viel Freude und vor allem Segen hiermit :)

(Quelle: http://www.reimer-ministries.com/allah-der-gott-der-bibel/)

Nachdem Johannes Reimer diese PDF mit dem obigen Text veröffentlicht hatte und sie von jemandem entdeckt und verbreitet wurde, wurde diese Seite gelöscht (siehe obiger Link). Ich nehme an, der Grund war, dass er seine "Nachfolger" nicht verlieren wollte/will. Das er (bewusst) eine unbiblische, positive Annäherung zum Islam fördert, ist ein klarer und weiterer Beweis dafür, dass er aktiv an der Eine-Welt-Religion (Ökumene) mitarbeitet. Hier ist ein Abbild dieser Seite:

Es kann doch nicht sein das ein Mann von seinem Format solche Lügen verbreiten kann, welche sogar junge, wiedergeborene Geschwister sofort wiederlegen können. Johannes ist ein gutes Beispiel, wo man sehen kann, dass die, die sich selbst erhöhen und anfangen, alle möglichen Kompromisse zu schließen, von Gott (durch geistliche Blindheit) erniedrigt werden! Hier ist die PDF, die man auf dieser Seite herunterladen konnte:

Allah - Gott der Bibel
Allah-Gott-der-Bibel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB

Diese PDF kann man immer noch in der Suchleiste bei ihm finden, was u.a. zeigt, dass er immer noch an dem Inhalt festhällt und die Ökumene bewusst fördert.

Ich moechte hier allerdings noch hinzufuegen, dass Johannes Reimer recht hat, dass das Wort "Allah" von den Christen verwendet wird und die bezeichnung fuer "Gott" hat. So wie wir "Gott" sagen, was nicht der Name unseres Gottes ist, so sagen auch die Geschister in den muslemischen Laendern in ihrer Sprache "Allah". Das Problem ist nun, dass man damit gleich den Gott der Muslime versteht und hier muss unterschieden werden. Der Allah der Christen ist nicht der Allah der Muslime! Der Allah der Muslime ist der Teufel!

Bilder

Johannes Reimer und Tobias Faix in ihrer "Gelehrtenkleidung", dem Talar (Ursprung: Vatikan)