Greg ist ein gefährlicher und falscher Prophet und praktiziert u.a. das nach-hinten-Fallen und belastet somit die Menschen weltweit. Durch seine u.a. "Du-hast-den-Kritikgeist"-Irrlehren schafft er es, bei seinen "Anhängern" unbemerkt eine Schutzmauer um sich aufzubauen, um jede Kritik und Warnung von Außerhalb gegen ihn abzublocken. Dank ihm nimmt die Verführung und Gesetzlosigkeitkeit in dieser Welt immer mehr zu, weil er Tür und Tor für die "Pfingstgeister" und falsche Propheten öffnet und ein falsches Verständnis von Aufklärung und dem "Richten" bzw. "Kritik" hat. Ich denke, es hängt mit seiner schweren Kindheit zusammen. Er wurde u.a. durch Arthur Burt geprägt, der ein Freund und Mitarbeiter von Smith Wigglesworth und Ed Miller war.

 

Hinter ihm stehen Finsternismächte, die sich als Diener der Gerechtigkeit verkleidet haben! Meidet ihn bitte und lasst euch niemals die Hände von ihm auflegen! Er wurde leider verführt und verführt andere. Mir geht es nicht um ihn persönlich, sondern um die Dämonen, welche in ihm sind und durch ihn wirken.

 

Bitte höre dir unbedingt diese Predigten zum Thema Pfingst-/Charismatische Bewegung an!

 

Wegen Greg werden später viele geistlich kaputte und zerschundene Seelen entstehen, die wohlmöglich in der Irrenanstallt enden werden, so wie es bereits bei vielen Charismatikern der Fall ist. Fast alles basiert nur auf Gefühl und Emotion und Greg ist der große "Verticker" dieser Droge, die "Jesus" genannt wird.

Artikel

Unbiblische Aussagen von Greg in Olpe (zusammengefasst)

Auf dieser Audio-Datei sind verschiedene unbiblische Aussagen von Greg Violi zusammengestellt worden (nicht von mir), welche er in Olpe gesagt hatte. Ich denke, seine Aussagen sprechen für sich und es ist offensichtig, dass mächtige Dämonen durch Greg Violi wirken. Achtung, es wird oft (und teilweise auch bewusst) nicht richtig übersetzt (aufgrund von Zeitruck und Kritik gegen Greg). Am besten wäre es, wenn du auf Greg direkt hörst, feils du Englisch kannst.

Download: Greg Violi Olpe (Länge: 13:25 min. - 18,4 MB)

Der Heilige Geist wird in der "Hütte Davids" angebetet

Denn der Vater richtet niemand, sondern alles Gericht hat er dem Sohn übergeben, damit alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer DEN SOHN nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat. (Johannes 5, 23)

 

Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen. Er wird MICH verherrlichen; denn von dem Meinen wird er nehmen und euch verkündigen. (Johannes 16, 13-14)

Greg Violi: Luzifer sah schöner/heller aus als Gott

Diese Lästerung fiel meiner Frau gleich auf, als sie sein Buch "Das Herz des Lammes", welches noch viele andere Lügen enthällt, gelesen hatte. Greg schreibt nämlich folgendes im Anhang auf Seite 195-196:

 

Das strahlende Licht des endzeitlichen Überrestes und der strahlende Glanz, der Satan zunichte machte

Es ist ungemein wichtig zu verstehen, dass der strahlende Glanz Luzifers der eigentliche Grund für seinen Fall war:

    In Eden, im Garten Gottes warst du; mit allerlei Edelsteinen warst du bedeckt; mit Sardis, Topas, Diamant, Chrysolith, Onyx, Jaspis, Saphir, Karfunkel, Smaragd, und mit Gold. Deine kunstvoll hergestellten Tamburine und Flöten waren bei dir; am Tag deiner Erschaffung wurden sie bereitet. Du warst ein gesalbter, schützender Cherub, ja, ich hatte dich dazu eingesetzt; du warst auf dem heiligen Berg Gottes, und du wandeltest mitten unter den feurigen Steinen. ... Dein Herz hat sich überhoben wegen deiner Schönheit; du hast deine Weisheit um deines Glanzes willen verderbt. So habe ich dich auf die erde geworfen und dich vor den Königen zum Schauspiel gemacht (Hes 28,13.14.17; Schlachter)

Mit jedem kostbaren, teuren Stein war Luzifer bedeckt, ganz und gar eingehüllt von allen nur denkbaren Edelsteinen. Gott hatte ihm ein wunderschönes Äußeres gegeben, denn sein Leib war von jedwedem kostbaren Stein bedeckt und es ging schöne Musik von ihm aus (V. 13). Gott sah seine Schönheit als vollkommen an (V. 12 c). Es war ihm gestattet, sich auf Gottes heiligem Berg frei zu bewegen, weshalb der Glanz der Gegenwart Gottes von Luzifers diamantener Engelsgestalt reflektiert wurde und die Helligkeit, die das Licht der Herrlichkeit Gottes wiederspiegelte, unbeschreiblich schön und blendend gewesen sein muss.

Gott sagt, dass Luzifers Weisheit verdorben wurde, weil sich sein Herz aufgrund seiner Brillanz und seiner Schönheit im Stolz erhob (V. 17). (1) Luzifer sah das strahlende Licht, das von seinem Körper ausging, und dachte, dies sei seine eigene Schönheit und Herrlichkeit; dabei war es die Herrlichkeit Gottes, die von Luzifer abstrahlte. Wenn Licht auf einen Diamanten trifft, intensiviert dieser die Schönheit und Brillanz jenes Lichts. Ich denke, dass die Edelsteine, mit denen der Herr den Körper Luzifers bedeckt hatte, von perfekter Form und Größe waren, sodass sein Leib die Helligkeit von Gottes Licht vollkommen reflektiert und noch vergrößert haben muss. ...

 

So, jetzt will ich den Text etwas analysieren und klar belegen, dass Greg hier die Sprache der Schlange spricht. Und welch ein "Zufall", dass er gerade diese Lästerung ganz am Schluss geschrieben hat, nachdem der Leser durch sein Buch bereits geblendet wurde und bereit ist, alles von Greg blind zu übernehmen. Hat Greg etwa der "Heilige Geist" zu solch einer Lästerung inspiriert? Oder wirkt in ihm ein anderer Geist? Interessant ist nämlich, dass er bewusst den 15. und 16. Vers ausgelassen hat. Da steht nämlich der wahre Grund, warum Luzifer abgefallen war (was durch den 18. Vers nochmal genauer bestätigt wird):

Du warst vollkommen in deinen Wegen vom Tag deiner Erschaffung an, bis Sünde in dir gefunden wurde. Durch deine vielen Handelsgeschäfte ist dein Inneres mit Frevel erfüllt worden, und du hast gesündigt. Darum habe ich dich von dem Berg Gottes verstoßen und dich, du schützender Cherub, aus der Mitte der feurigen Steine vertilgt.

Dann kommt Vers 17 und beschreibt es näher, dass sein Herz sich wegen seiner Schönheit überhoben hat und seine Weisheit wurde wegen seinem Glanz verdorben. (1): Wäre das der Grund für seine Sünde, dann wäre Luzifer sofort kurz nach seiner Erschaffung in Sünde gefallen! Nein, der Grund waren die vielen Handelsgeschäfte! Es ist absolute Gotteslästerung zu schreiben, dass das Licht von Gott, als wenn es irgendein billiges LED-Licht wäre, auf Luzifer prallte und er dadurch plötzlich schöner aussah, nur weil aus ihm und durch ihn intensiveres Licht strahlte und er dann plötzlich "geblendet" wurde und dachte, dass er jetzt schöner aussah als Gott. War Luzifer etwa so blöd und dachte die ganze Zeit, dass dieses "Licht" aus ihm selbst ausging? Gott hat dem nach dann nur ein (billiges) "Licht" und dieses "Licht" war aber nicht so schön wie Luzifers, denn er hatte dieses Licht durch seine Diamanten usw. intensiviert und vergrößert. Wenn der unvoreingenommene Leser das liest, dann glaubt er automatisch, dass Luzifer schöner aussah als Gott! Er hat zumindest kein Problem das zu glauben, auch wenn Luzifer nur für einige Zeit (anscheinend) so war. Zumindest wird diese Gotteslästerung bei ihm unbewusst eingepflanzt! Und das ist genau das, was Satan will: mehr Ehre als Gott bekommen! Bewusst oder unbewusst. Und diese Ehre erteilt ihm Greg in seinem Buch, inspiriert vom "Heiligen Geist" natürlich. Ich möchte es nochmal wiederholen:

Wenn Luzifer dachte, dass er schöner als Gott war, dann kann es nicht sein, dass Gottes "Licht" trotzdem schöner und herrlicher war! Luzifer muss dann schöner und heller ausgesehen haben als Gott, egal wie du es drehen und wenden willst und es spielt überhaupt keine Rolle, ob es durch eine Reflektion stattfand oder nicht! Verstehst du? Es hat zwar Gottes "Licht" auf ihn geschienen, aber dadurch sah er schöner und heller aus als Gott, egal, wenn auch Gottes "Licht" es ausgelöst hat. Das ist der Knackpunkt.

Gottes Licht ist so oder so viel viel herrlicher und übertreffender gewesen als all die Klunker an seinem Körper und all die daraus resultierenden, "verstärkten" Lichter! Gottes Licht und Herrlichkeit kann man nicht mit dem Licht vergleichen, das wir auf der erde kennen und mit dem wir Diamanten beleuchten! Und ein Diamant kann nicht Gottes Licht intensivieren! NICHTS gibt es in Gottes Schöpfung, dass Sein Licht verstärken kann und es somit heller als Gott selbst leuchtet! Gott steht über allem, über jeden noch so schönen und intensiven Lichtbruch! Ein Diamant könnte NIEMALS Gottes Licht so brechen, dass das Resultat noch schöner als Gottes Licht und Herrlichkeit selbst wäre! Luzifer hatte einen natürlichen Glanz durch die Edelsteine. Das reichte aus, um sich zu überheben. Und wenn er auch durch Gottes wunderbares Licht stärker leuchtete, hatte er aber doch NIE Gottes Glanz "überboten" und hatte somit auch nie einen Grund gehabt, allein deshalb in Sünde zu fallen. Er dachte vielleicht in seinem Wahn, dass er durch mehr Edelsteine heller als Gott leuchten könne. Trotz allem hat er aber NIE heller als Gott geleuchtet!

Was für einen gott betet Greg privat eigentlich an? Einen, der bereits durch wenige Diamanten am Körper Luzifers nicht mehr so herrlich aussah wie Luzifer selbst? Denn Greg sagt ganz klar, dass nur durch die Diamanten am Körper Luzifers Gottes Licht vergrößert wurde! Was für ein billiges "Licht" ist das, welches Greg's gott besitzt und von ihm ausgestrahlt wird?

Übrigens war der Diamant nur einer von 10 Edelsteinen. Luzifer war dann wohl nur zu einem Zehntel mit Diamanten bedeckt. Er sah und wusste ganz klar, dass Gott trotzdem herrlicher und schöner als er war, denn so war es auch! Er war schließlich sein Schöpfer! Und Greg lässt auch bewusst den 18. Vers aus, wo noch näher auf Luzifer eingegangen wird:

Mit deinen vielen Missetaten, durch die Ungerechtigkeit deines Handels, hast du deine Heiligtümer entweiht; da ließ ich ein Feuer von dir ausgehen, das dich verzehrte, und ich habe dich zu Asche gemacht auf Erden, vor den Augen aller, die dich sahen.

Luzifer wurde also verbrannt und sein Geist schwebte dann "körperlos" herum und ging dann später in die Schlange hinein, durch welche er Eva verführte. Und hier geht es wieder um Luzifers Handel. In der Schachter steht im Anhang zu "Handelsgeschäfte" (V. 16): od. Wegen der Menge deines Handelsgutes (d.h. wegen der vielen herrlichen Edelsteine etc., die deine Größe ausmachten) - Und im Anhang zu "Handels" (V. 18) steht: od. durch den ungerechten Mißbrauch deines Handelsgutes.

Also mir macht diese Erklärung wenig Sinn bzw. verstehe ich nicht, was damit gemeint ist. Hat er mit Edelsteinen gehandelt? Fakt ist aber, dass nicht die "Vergrößerung von Gottes Licht durch ihn" der Grund für seinen Fall war!

Tue Buße (und vernichte Greg's Buch), wenn du diese Stelle gelesen und akzeptiert hast lieber Leser! Denn dadurch hast du (unwissend) mit Greg zugestimmt, dass Luzifer schöner aussah als Gott!