Untertitel:

Krebs ist heilbar! Ganz einfach. Z.B. mit MMS oder Vitamin B17, welches in verschiedenen Früchten, Kernen und Samen vorzufinden ist. Aber wieso glauben es trotzdem so wenige Menschen?

Wieso wollen sie lieber ihrem Onkologen und Arzt im weißen Kittel vertrauen? Er, der selber ein Opfer der Schulmedizin ist und letztenendes nur vom Geld abhängig ist! Er verdient sehr viel Geld, hat ein schönes Haus, ein schickes Auto und vielleicht eine anspruchsvolle Frau und wenn er dir sagen würde, dass es mit einfachen, sehr günstigen und risikofreien Mitteln möglich wäre, Krebs zu heilen, na dann kann er seine Arbeit gleich niederlegen und Harz IV beantragen, stimmts?! Viele wissen es längst, dass es Lösungen gibt, nur sie schweigen und Lügen, wenn man sie damit konfrontiert. Hast du schon mal gelogen? Glaubst du ernsthaft, der "Mann in weiß" tut es etwa nicht, wenn es um viel Geld geht?

Im Laufe der Zeit wurde mir immer mehr bewusst, warum die Menschen sich schwer damit tun, diese Fakten zu akzeptieren, das Krebs ohne Chemo, weiße Magie usw. heilbar ist. Das Problem liegt darin, das sie all den Lügen glauben, die in den Medien (bewusst) verbreitet werden, und das bereits seit ihrer Kindheit.

Das Problem bei vielen Christen ist, dass sie, wie alle anderen auch, ebenfalls belogen und betrogen sind,  und von ihrer Perspektive dann auf falsche Schlüsse kommen, nämlich dass es anscheinend Gotes Wille sei, dass sie jetzt an Krebs oder anderen Krankheiten sterben müssen.